Das neue WIR – Warum Migration dazu gehört

Online-Dialog
am 21. März 2022
19:00 – 20:30 Uhr

Die Ehrenamtsgruppe „Gemeinsam in Jüterbog“ (ehemals Flüchtlingshilfe Jüterbog) lädt herzlich ein zum zweiten unserer Online-Dialoge „Heimatverbunden und weltoffen“.

Mit Gästen, die sich uns verbunden wissen oder am Thema Migration und Integration generell Interesse haben, möchten wir gern ins Gespräch kommen.
Nach unserem ersten sehr interessanten Online-Dialog am 21. Februar mit Frau Kübra Gümüşay, Autorin des Buches „Sprache und Sein“ gehen wir nun am 21. März in die zweite Runde.
Das einleitende Referat wird der Historiker und Autor Prof. Dr. Jan Plamper halten über:
„Das neue WIR – Warum Migration dazu gehört“

Anschließend werden wir in vier Gruppen folgende Themen diskutieren:

  1. Was geschah bei der Zuwanderung von Gastarbeitern in der BRD und Vertragsarbeitern in der DDR?
  2. Wie war das mit Rassismus in der DDR und in der BRD?
  3. Hat „wir schaffen das“ funktioniert und wo wollen wir hin?
  4. Sind Konflikte ein Zeichen gelungener Integration?

Bitte wählen Sie sich unter folgendem Zoom-Link bei uns ein:
https://us02web.zoom.us/j/86909629985?pwd=VGFSNzRnTXhyVGVmOGpYQmszdXNjZz09
Meeting-ID: 869 0962 9985
Kenncode: 839088
Schnelleinwahl mobil
+496938079884,,86909629985# Deutschland
+496950500951,,86909629985# Deutschland
Wir bitten um Anmeldung bis zum 15. März an: info@fluechtlingshilfe-jueterbog.de
In Vorfreude auf diesen interessanten Abend grüßen Sie im Namen der „Gemeinsam in
Jüterbog“-Gruppe
Mechthild Falk, Werner Simonsmeier und Rainer Spangenberg (RAA Tre